Eingebung/Gedanke · Gedanken · Gefühlschaos

„Happy“ – „End“

Du willst glücklich sein
Träumen von einer Zukunft
Einem zweisamen Leben
Voll mit dem, was du dir wünscht

Und der Blick schweift zu den Tabletten auf deinem Bett

Du willst Leben
Mit Freunden und Familie
Voller Liebe 
In guten wie in schlechten Tagen

Und du fühlst das Messer kalt und schwer in deiner Hand

Dein Inneres zerreißt dich
Es gibt nur das Hoch oder das Tief
Keine Mitte
Zwischen dem „Happy“ und dem „End“ ist zu wenig Platz

Fragen · Gefühlschaos · Liebe · Männer

Irgendsoein Exfreund kommt daher, sülzt das er dich wieder haben will: Chance oder Arschtritt?

Das kommt immer auf die Situation an… An für sich bin ich der Meinung, jeder verdient eine zweite Chance. Aber wenn auch die nicht funktioniert hat, sollte Schluss sein. Denn dann wird es auch nie funktionieren.
Es kommt auch darauf an, ob man mit dem jeweiligen Ex wirklich schon abgeschlossen hat. Oder ob noch Gefühle für den Ex da sind. Und ob diese Gefühle reichen.

Ich bin ja der Meinung, wenn man jemanden einmal wirklich geliebt hat, wird man diesen Menschen auch nie ganz vergessen können. Die Gefühle werden nur schwächer. Man muss sich überlegen, wie viel der Ex einem noch bedeutet und ob man ihn überhaupt noch lieben und vertrauen kann.

Außerdem kommt es natürlich darauf an, ob man selbst im Moment in einer Beziehung ist. Die Chancen, dass ich es nochmal mit einem Ex versuche, sind natürlich viel höher, wenn ich gerade Single bin. Deswegen eine andere Beziehung zu beenden ist immer sehr schwer und führt zu sehr viel Gefühlschaos und Herzschmerz

Was meine momentane Situation angeht… Meine Gefühle zu meinen Ex-Freunden sind sehr unterschiedlich. Darauf möchte ich hier aber nicht näher eingehen. Außerdem bin ich im Moment mit meinem Leben glücklich, so wie es ist.

Gefühlschaos · Liebe

Hattet ihr schonmal eine Fernbeziehung?

Ja.

Viele Menschen behaupten, Fernbeziehungen wären schwierig. Dem kann ich nur teilweise zustimmen. Natürlich ist die Entfernung ätzend und man sieht sich leider nicht so oft, wie man gerne möchte. Außerdem weiß man nie, was der Partner gerade tut. Und ich brauche lang, um zu jemandem richtiges Vertrauen aufzubauen.

Aber irgendwie ist eine Fernbeziehung auch einfach, weil man nicht täglich mit dem Partner zusammenhängt. So kommt es zu weniger Konflikten und Streitigkeiten, denke ich. Außerdem hat jeder noch seinen Freiraum, seine „eigene Welt“. Und das ist etwas, was ich gerade zur Zeit sehr dringend brauche und nicht wieder hergeben will.

Aber im Grunde denke ich:
Ich habe lieber eine Beziehung, in der mein Freund Kilometer weit weg wohnt und wir uns leider nicht so oft sehen können, uns aber sehen WOLLEN,
als eine Beziehung, in der mein Freund direkt in der Nähe wohnt und wir uns jeden Tag sehen können, es aber NICHT WOLLEN.