Rückblick

Ein Blick auf 2017 – Teil 2

April 2017

Sowie der April begann, begann auch mein Urlaub. Meine Mutter hat im April Geburtstag und meine Schwester war zu diesem Zeitpunkt mit ihren Kindern zur Kur. Also beschlossen meine Eltern, dass wir über den Geburtstag meiner Mum alle meiner Schwester hinterher reisen und auf Sylt feiern.
Ich wollte die Gelegenheit nutzen, mich eine Woche zu erholen, nachzudenken und mir über meine Gefühle klar zu werden. Und mir zu überlegen wie ich weiter machen will.

Lustiger weise brauchte ich die Woche dafür gar nicht. Sowie ich in den Zug gestiegen war, wusste ich was ich will und vor allem, was ich nicht mehr will.
Der Urlaub war aber trotzdem sehr mindblowing und insgesamt eine schöne Erfahrung für mich. Auch wenn ich die Preise dort immernoch absolut abgehoben finde.
Nach dem Urlaub teilte ich M. und Y. meine Entscheidung mit und so bin ich seit April wieder in einer festen Beziehung. Ansonsten haben wir viel gemeinsam unternommen und ich hatte meinen ersten Abend hinter der Bar im Fuchsbau als kleiner Nebenjob, den ich eigentlich annahm, weil der Besitzer ein guter Freund ist. (Und derjenige, der mich Y. überhaupt vorgestellt hat, was iwie im Nachhinein witzig ist)

Mai 2017

Der Mai war dann relativ unspektakulär, aber schön. Ich hab viel Sport gemacht, war an der frischen Luft, auch wenn es mir zu der Zeit schon viel zu warm war… Hab Tortellini-Auflauf kennen und lieben gelernt und zu meinem Geburtstag waren meine Eltern bei mir auf Arbeit um mich zu überraschen… und vom Liebsten hab ich meine Lieblingsblumen bekommen ♥ uuund ich hab zum ersten mal in der Männerabteilung geshoppt xD ich liebe dieses rot-karierte Hemd *-*

Juni 2017

WGT-Time ♥

Ich glaube im Juni hab ich mich zum ersten mal seit langem wieder wie ich selbst gefühlt. Ich war die meiste Zeit (bis auf einen WGT Tag) sehr glücklich und ausgeglichen.
Nachdem ich beschlossen hatte, wirklich mit Y. zusammen zu sein, war auch auf einmal der Drang da, zusammen zu ziehen. Da er nur am Wochenende da ist, ging mir das Gependel zwischen unseren Wohnungen auf den Keks. Da ihm meine aber zu klein war, um einzuziehen, sollte es eine neue werden… und es zog mich zurück ins Gebirge. Das war eigentlich eine fixe Idee, die überraschend schnell umgesetzt war. Wir konnten schon ab Juni kostenlos in die Wohnung in Bärenstein. Ich hatte meine alte in Chemnitz aber noch bis September.
Beim einräumen und gestalten der Wohnung war ich wieder ganz in meinem Element…
Außerdem hatten wir einen tollen Ausflug zu Kät und die übliche Darkstorm Aftershow Party am Pool mit ein paar Freunden… alles in allem ein sehr gelungener Monat ♥

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s