(Geistiger) Zustand · Beruf/Schule · Gequassel

Vorwärts, rückwärts, seitwärts…

Und ich will schreiben, verschiebs auf morgen. Dann übermorgen. Oder vllt Montag, da hab ich mehr Zeit. Oder doch lieber am Wochenende.
Manche Sachen schieb ich in letzter Zeit mal wieder gerne vor mich her.
Auf Nachrichten antworten, zum Beispiel. Die Postkarten verschicken, die ich seit Wochen fertig geschrieben im Auto bereit gelegt habe. Meine Festplatten aufräumen, da der Speicher sich dem Ende neigt… etc, etc.

Trotzdem komme ich immerhin mit einigen anderen Dingen vorwärts.
Diese Woche ist meine letzte Woche als Fleisch- und Wurstfachverkäuferin. Ich dachte ja schon länger darüber nach, zu kündigen. Auch weil es ja geplant war, irgendwann mal nach Chemnitz zu ziehen. Aber auch das kündigen schob ich lange vor mich her. Bis es zu weiteren innerbetrieblichen Änderungen kam und ich für mich einfach auch den Punkt erreicht hatte, an dem ich nicht mehr konnte und nicht mehr wollte. Es war für mich ein klares „Jetzt reichts!
Und so kündigte ich meine geringfüge Beschäftigung zum 30.11.2013.

Nun habe ich noch zwei Arbeitstage vor mir. Viele, die ich kenne, würden sich wahrscheinlich diese letzte Woche einfach krank schreiben lassen. Wäre vielleicht auch gar nicht die schlechteste Idee. Ich bin nämlich tatsächlich krank. Schon eine ganze Weile habe ich körperliche Probleme und bin angeschlagen. Erst vor einer Woche kam dann wieder mal ein großer Ausbruch mit Kreislauf, Fieber, Magenproblemen, Hals & Nase… Dann war es kurzzeitig besser, und nun bin ich schon wieder erkältet. Aber nein. Die zwei Tage steh ich nun auch noch durch. Naja, und die restlichen Tage arbeite ich ja eh in Job Nr. 2 …

Was hat sich sonst noch getan…
Shootingtechnisch habe ich immernoch viele Anfragen, brauche aber wohl erstmal eine kurze Verschnaufpause. Ich hatte mir ja eh vorgenommen, im Dezember Pause zu machen… Und oh Gott, es ist schon fast Dezember. Und ich bin noch absolut NULL in Weihnachtsstimmung. Ich hab noch nicht mal wirklich dran gedacht… mal abgesehen vom planen unserer Weihnachtsfeier in der Clique.

Dann habe ich durch Zufall eine schicke Schrankwand bei eBay ersteigert. Für nen schlappen Euro. Ich hoffe nur, wir bekommen die dann auch irgendwie wieder zusammen gebaut…

Ich verbringe die Zeit im Moment aber doch am liebsten beim Serien gucken. Ich bin derzeit ein richtiger Junkie und sehe mir immer sofort die neuste Folge meiner aktuellen Lieblingsserien direkt in (verhasstem) Englisch an. Aber richtig wohl fühle ich mich da auch nur, wenn mein Schatz dabei ist. Er ist wie eine Beruhigungstablette für mich… er brauch mich nur in den Arm nehmen und die Welt ist gut & schön und ich will am liebsten einfach nur mit ihm der Sünde Faulheit fröhnen…

Da fällt mir gerade ein, dass die nächste Episode anschaubereit ist. Irgendwann heute will ich zwar auch noch einige Kleidungsstücke abfotografieren, da ich mich in nächster Zeit von vielen Sachen trennen will… aber jetzt heißt es für mich erstmal wieder: Chillen, Kakao & Serienfieber!

3 Kommentare zu „Vorwärts, rückwärts, seitwärts…

  1. Ohje…das mit den Dingen vor sich her schieben kenne ich auch nur zu gut. Und auch das Gefühl, was einem dabei hoch steigt. Umso schöner zu lesen, dass es dann für dich wenigstens auf anderer Ebene weiter geht.
    Ich finde dein Durchhaltevermögen so manches mal wirklich beneidenswert. Chacka – du schaffst das! 🙂

    Viel Spaß mit der ersteigerten Schrankwand – kannst ja dann mal her zeigen das gute Stück. Nicht, dass ich neugierig wäre – ich doch niemals!

    ♥ -liche Grüße
    єυмєℓιηє

  2. Oh ja… ich schieb auch so viel vor mir her, ganz besonders das Einstellen meiner alten Sachen bei ebay oder ebay Kleinanzeigen!! -.-
    Oder lernen für die Schule, damit warte ich leider immer bis zum Schluss…

    GUTE BESSERUNG für dein körperliches Empfinden und deine Erkältung!!

    Welche Serie schaust du denn da??

  3. Aaah, das Aufschieben kenne ich auch…ich verdränge das alles, was es auch nicht besser macht…aber leider finde ich auch keine Lösung mehr für einen geregelten Kopf. Das ist total schrecklich… >__<
    In so fern freut es mich, dass du das halbwegs im Griff hast und dir Prioritäten setzen kannst!
    Und ich wünsche dir natürlich auch alles Gute weiterhin mit deinem Freund! ; )

    Liebe Grüße
    Lui ❤

Schreibe eine Antwort zu chrimu86 Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s