Urlaub/Unterwegs

Chrissy bei Science-guy – Ein lustiges Wochenende, Teil 1

Na nun will ich auch mal von meinem Wochenende berichten, nachdem Schoko seinen Post zum We schon fleißig abgeschickt hat. Allerdings werd ich das auf 2 oder 3 Posts aufteilen…

Naja. Bei mir gings jedenfalls Donnerstag Nacht los. Erstmal noch ein bisschen aufgeräumt und gebadet… und dann bin ich 4 Uhr mit dem ersten Zug losgedüst. Die Zugfahrt war anfangs noch recht unspektakulär. Mich hat es nur geärgert, dass die Preise noch ein weiteres mal in die Höhe geschossen waren. So zahlte ich nun letztendlich knapp 80 Euro – pro Fahrt. Also gings mit dem ersten Zug erstmal nach Chemnitz. Und von da ab dann nach Leipzig
Die meiste Zeit hab ich gedöst oder meinen Gedanken nachgehangen ~ In Leipzig hab ich mir dann 2 Käse-Schinken-Croissants geholt und bin dann in den ICE nach Fulda gestiegen. Dieser war reichlich überfüllt und ich hab zum ersten mal bemerkt, dass über den Sitzen kleine LED-Anzeigen mit Platzreservierungen sind … naja. In Fulda hat mich dann jedenfalls der Herr Science-guy abgeholt. Von dort aus ging es dann nach Bad Soden-Salmünster. Da wir eine Menge Zeit hatten, bis unser Bus kam, waren wir ein wenig im Kurpark spazieren.

Zum letzten Bild: Yaaay, Chrissy kann über Wasser gehen 😀

Njo… und dann sind wir mit dem Bus zu Science-guy nach Hause gefahren. Dort gabs dann direkt was zu futtern (Nudelsalat und Käsewürstchen! *mjam*) und ich habe seine Familie kennengelernt…Und bin im Himmel Met-Lager gelandet. Dort durfte ich mir dann auch was leckeres raussuchen (und die Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen) und so endete der erste Abend des tollen Wochenendes ♥

4 Kommentare zu „Chrissy bei Science-guy – Ein lustiges Wochenende, Teil 1

  1. Oh, Donnerstag Abend schon? Na das war ja ein langes Wochenende 🙂 Aber okay, bei den Bahnfahrten auch angebracht 😐 Aber sehr verlassene Gegend dort *g* Und gleich die Familie kennengelernt? Oha :-O

  2. @Schoko
    Ja, ein verlängertes Wochenende… man muss sich ja auch erstmal richtig kennenlernen ^^ Und ja, die Zugfahren waren ätzend. Dazu in Teil 3 auch noch ein ausführlicher Bericht…

    Und was seine Eltern angeht… nun, da Science-guy im Haus seiner Eltern wohnt, war das unumgänglich ^^“ Aber seine Familie ist voll cool!! 😀

Schreibe eine Antwort zu Usako Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s