Frust · Urlaub/Unterwegs

Vom öffentlichen Nahverkehr…

Also gestern der Tag war echt mal richtig mies. Geprägt durch Pannen und Änderungen im Öffentlichem Nahverkehr bis zu meinem menschlichem Versagen…

Eigentlich ging der Tag ja ganz gut los. Ich stand um 9 Uhr bei Frauke und hab dann auch gleich mein Piercing verpasst bekommen. Es sieht echt schön aus, genau wie ichs mir vorgestellt hab! Okay, das stechen tat wirklich weh… aber es hat sich gelohnt.
Jedenfalls bin ich ne halbe Stunde später Richtung Hauptbahnhof gefahren. Da die Straßenbahnen an Feiertagen aber nicht so oft fahren, war ich 10.00 Uhr am Bahnhof. 9.55 Uhr ist mein Zug gefahren. Okay, dachte ich mir, nehm ich den nächsten. Also hab ich was gegessen, hab Blumen für meinen Vat gekauft und bin zum Automaten gedackelt. Wo ich bemerke, dass ich nun 5 Euro zu wenig hatte. Also bin ich zum Geldautomaten gegangen. Nur: Der meinte, man kann keine kleineren Beträge als 20 Euro abheben. Ich hab aber keine 20 Euro mehr auf dem Konto!! *chronisch pleite* Also bin ich in meinem kurzem Rock, dem bauchfreiem Top, mit frisch gestochenem Piercing – was doch noch etwas weh tat – und meinen 12cm hohen Plateauschuhen (ja, selber Schuld, ich weiß…) eben wieder durch die Stadt zu Fe Heim gefahren. Da ich für Fe´s Wohnungstür zwar einen Schlüssel habe, aber für die Haustür nicht, hab ich mich erstmal durchgeklingelt, bis mich dann nach 15 Minuten mal eine gnädige Dame herein gelassen hat. Geld geholt, wieder in die Straßenbahn. Ich hätte es genau zu meinem 11.55 Uhr Zug geschafft, wenn nicht…: „Werte Fahrgäste, wir müssen ihnen leider mitteilen, dass die Straßenbahnlinie 10 aufgrund von Bauarbeiten umgeleitet wird…“

Ja… OKAY… Also war ich kurz nach um 12 Uhr wieder am Bahnhof. Eigentlich hätte ich um die Zeit längst daheim sein sollen… Also wieder ab zum Schalter, wenigstens eine Karte für den 12.55 Uhr Zug holen. Und was ist???
Richtig! Der 12.55 Uhr Zug fährt an Feiertagen nicht!!!
Also musste ich am Bahnhof auf den 13.55 Uhr Zug warten… und das zum Männertag! Überall betrunkene Kerle und ständig haben die mich angesprochen!! „Hey Süße…“, „Uuuuh, Lady in Black!“, „Schönes Dekoltee!“ … Hallo??? Idioten! Nur einer, der nur „Hallo“ gesagt, hat, war ein echt Süßer… *seufz*
Naja… jedenfalls kam dann auch irgendwann der Zug, und da ich sehr früh da war, habe ich einen guten Sitzplatz bekommen… Und bin kurz vor Flöha, wo ich umsteigen musste, eingenickt. In dem Moment, wo der Zug in Flöha hielt, hab ich es aber noch bemerkt, und bin zur Tür gesprintet. Aber die Tür ging nicht mehr auf, obwohl der Zug noch stand!
Also bin ich eine Station weiter gefahren, und landete in Niederwiesa oder so… dann musste ich mit dem nächstbesten wieder eine Station in die andere Richtung, um wieder in Flöha zu landen. Meinen Anschlusszug hatte ich natürlich verpasst. Also wieder ne Stunde warten…

Irgendwann saß ich dann im richtigen Zug nach Hause. Viele Stunden zu spät, aber was solls. Und dann setzen sich auch noch angetrunkene Typen neben mich und labbern mich voll!!
Ich hatte solche Kopf- und Bauchschmerzen, ganz zu schweigen von dem zwickenden Gefühl meines Piercings… und dann kommen haufen Fahrradfahrer in den Zug, weswegen der Zugfahrer langsamer fährt und wir noch mal 15 Minuten Verspätung hatten. Und dann gleich auf Arbeit und bis gestern um Mitternacht die feiernden Männer mit Bier und Schnaps versorgt…
Ich hatte echt die Schnauze voll.

Und jedes Mal, wenn ich mich mal 5 Minuten in die Küche gesetzt hatte, war da so ein starkes fiependes Geräusch. Ich hab meine Eltern gefragt, aber angeblich hat es keiner gehört… Es kam ja auch nur manchmal, aber dann so penetrant nervig… Mein Vater meinte, ich spinne und soll vielleicht lieber mehr schlafen. Irgendwie halte ich mich selber schon für verrückt… ich höre das Geräusch jedes Mal, wenn ich in der Küche bin! Und keiner sonst bemerkt es! Ich hab ja schon den kleinen Kücken-Salzstreuer der da stand verdächtigt… aber nach näherem betrachten, war es nur ein Salzstreuer in Form eines Kückens… kein fiependes Wesen… Ich sollte vielleicht wirklich mehr schlafen… oder zum Psychiater.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s